News vom24. August 2013

Regionalfinal Mille Gruyère

Regionalfinal Mille Gruyère

Am 24.8.13 fand in Gümligen der Regionalfinal Bern des Mille Gruyère statt. Ganze 20 Athletinnen und Athleten hatten sich dafür qualifiziert, was schon eine beträchtliche Zahl darstellt. Die Truppe holte tolle 11 Medaillen. Genau die Hälfte wird auch am Schweizerfinal teilnehmen können.
Tim Meichtry (1998) wurde hinter Jonas Leu mit 42 Hundertstelsekunden Rückstand Zweiter. Als Titelverteidiger besitzt er ohnehin bereits eine Wildcard. Des Weiteren konnte sich Roger Schmid (1999) in einem harten Kampf als Vize-Kantonalmeister für den Schweizerfinal qualifizieren. Im selben Rennen kämpfte auch Florian Strobel im Schlussspurt mit und wurde 4. Tim Kluser (2001) konnte als Dritter aufs Podest steigen und wird auch am Schweizerfinal teilnehmen können, da der Sieger bereits qualifiziert ist. Finn Anker wurde in der gleichen Kategorie 5. Der ohnehin schon qualifizierte Nico Enzmann (2002) konnte sich als Sieger feiern lassen. Damian Kelvin (6.) und Loris Zogg (9.) trugen zu einem tollen Vereinsresultat bei. Leo Dettwiler vertrat Biel/Bienne Athletics bei den 2003ern und wurde 10.
Die weiblichen BBA-Vertreter standen ihren männlichen Pendants in nichts nach und holten … Medaillen. Michelle Tanner (1999) klassierte sich mit etwas mehr als einer Sekunde Rückstand als Zweite, war jedoch bereits vorqualifiziert. Die ebenfalls bereits vorqualifizierten Joana Wachs (2000) und Jessica Woodtli (2000) holten als Zweite und Dritte weitere zwei Medaillen für BBA. Bei den 2001ern holte Carmen Tanner die Bronzemedaille und Marion Baur den 13. Rang. Jedoch kann auch Carmen Tanner dank Vorqualifikation am Schweizerfinal teilnehmen. Audrey Grötzinger (2002) und Anina Jenni (2002) klassierten sich als 8. und 11. Auch Audrey wird dank Vorqualifikation am Schweizerfinal teilnehmen können. Ein tolles Vereinsresultat erzielten Ricarda Murbach (1.), Nadine Ziswiler (3.) und Naïma Geiser (6.) bei den 2003ern. Als Kantonalmeisterin wird Ricarda natürliche am CH-Final teilnehmen können. Anja Dubler (2005) holte sich den Sieg in ihrem Jahrgang wird jedoch nicht am Schweizerfinal teilnehmen können, da dies den Jahrgängen 1998 bis 2003 vorbehalten ist.
Wir gratulieren allen Athleten und Athletinnen zu ihren Resultaten und wünschen den Qualifizierten viel Erfolg am Schweizerfinal vom 21. September in Payerne.