News vom21. Juli 2013

Talente trainieren mit Stars

Rund 40 Finalisten des letztjährigen Schweizer Finals des Mille Gruyère sind im diese Woche stattfindenden Nachwuchslager von Swiss Athletics in Huttwil dabei, darunter die drei Seeländer Tim Meichtry, Roger Schmid und Michelle Tanner. Sechs von ihnen werden Ende August am erstmals durchgeführten Verfolgungsrennen im Vorprogramm des Diamond-League-Meetings Weltklasse Zürich mitlaufen. Sogar alle von ihnen werden, wie auch die diesjährigen Finalisten, an der EM 2014 in Zürich am «Fun Run» auf der Original-Marathonstrecke der EM eine Runde laufen dürfen.

Auf ihrem Weg dorthin erhielten sie am Mittwochvormittag prominenten Support. Die 800-m-Spezialisten Stefanie Barmet und Jan Hochstrasser leiteten auf der modernen Anlage in Huttwil eine Trainingseinheit mit den Jugendlichen aus allen Sprachregionen der Schweiz, anschliessend beantworteten die Luzernerin und der Aarauer Fragen der Nachwuchstalente. Dass die beiden im Dress des Nationalteams auftraten, zeigte den Kids: Sie gehören in der Schweiz zu den Schnellsten über 800 m.

So erfuhren die jungen Leichtathletinnen und Leichtathleten beispielsweise, dass Stefanie Barmet sich für den Ausbildungsweg mit Gymnasium und Universität entschied, während Jan Hochstrasser zunächst eine KV-Ausbildung absolvierte. Barmet wies darauf hin, dass die Taktik in Mittelstreckenrennen eine grosse Rolle spielt. Von Hochstrasser lernten die Jugendlichen, dass ein Mittagsschlaf in einem Trainingslager Wunder bewirken kann, um für die nächste Einheit wieder fit zu sein. Beide betonten zudem, dass die Freude am Sport die treibende Kraft sein soll – sowohl im Training wie auch im Wettkampf.

Am Mittwochnachmittag fuhren die Teilnehmenden des Nachwuchslagers ans Meeting Spitzenleichtathletik Luzern, wo sie nationale und internationale Topathleten zu sehen bekamen.

Aus BielerTagblatt 19. Juli 2013