News vom25. März 2013

DV-Swiss-Athletics in Luzern

Doppelter Wechsel im Zentralvorstand

Die Anwesenden konnten zufrieden zur Kenntnis nehmen, dass Swiss Athletics finanziell weiterhin auf gesunden Beinen steht. Die Verbandsverantwortlichen wollen alles daran setzen, dass dies über die EM 2014 hinaus so bleiben wird. Die Delegierten stimmten grossmehrheitlich einer Gebührenerhöhung per 1. Januar 2014 zu. Diese soll dazu beitragen, dass ein Nach-EM-Einbruch verhindert werden kann.

Philippe Rebord und Thomas Müller neu im Zentralvorstand
Zu einem doppelten Wechsel kam es im Zentralvorstand. Die nach über zehnjähriger ZV-Tätigkeit zurückgetretenen Mitglieder Jacky Delapierre und Felix Muff wurden durch Philippe Rebord und Thomas Müller ersetzt. Rebord ist unter anderem Vizedirektor von Athletissima Lausanne, Müller war bis vor wenigen Tagen Präsident von Old Boys Basel. Präsident Hansruedi Müller stellte sich wie angekündigt für zwei weitere Jahre zur Verfügung wurde mit Applaus wiedergewählt. Auch die weiteren ZV-Mitglieder Ruedi Gloor, Denise Rudin, Gerhard Weber, Elisabeth Beéry, Bernhard Christen und Daniel Vögeli wurden – bei 48 Enthaltungen – wiedergewählt.

Ulrich Maurer, Eugen Vifian und Paul Weder wurden von den Delegierten mit grossem Applaus zu Ehrenmitgliedern ernannt. 

Es wurde bekannt gegeben, dass der langjährige Sportservices-Verantwortliche von Swiss Athletics, Christian Lauchenauer, den nationalen Verband zeitgleich mit Direktor Hans Kappeler in diesem Frühjahr verlassen wird.

Zu Diskussionen kam es bei den Beiträgen und Abgaben an Swiss-Athletics von den Vereinen und Athleten. Die Kopfbeiträge steigen um 3.- Franken auf 12.- und die Lizenzen der U14/U16, sowie die Member-Beiträge, um 10.- CHF.

 

TK Laufen Markus Habegger