News vom11. November 2012

Bieler Cross: Kenianischer Doppelsieg und einheimische Ehrenplätze

So etwas habe er in Biel noch nie erlebt, gestand Fritz Schmocker, Disziplinchef Lauf bei Swiss Athletics. Durch die gehäuften Niederschläge der vergangenen Tage hatten sich auf dem Rundkurs im Bieler Längholzwald Rinnsale gebildet, ja an gewissen Stellen stand die Strecke förmlich unter Wasser. Aus dem Wald- wurde tatsächlich ein Crosslauf – mit dem Unterschied, dass die grosse Mehrheit ohne Nagelschuhe lief.

Tradition bei den Männern – Premiere bei den Frauen
Am besten mit dem glitschigen Untergrund zurechtkamen die ausländischen Starter: Bernard Matheka, am Vortag Zweiter an der Corrida d'Octodure in Martigny, schaffte beim Bieler Cross den neunten kenianischen Sieg in den letzten 16 Austragungen. Derweil sorgte Jane Muia, die frühere zweifache Siegerin des Grand Prix von Bern, bei den Frauen für eine kenianische Premiere.

Heimspiel für die Mathys-Geschwister
Dahinter wussten sich vor allem die Seeländer Lokalmatadoren gut ins Szene zu setzen. Die Geschwister Brigitta und Christian Mathys (beide Biel/Bienne Athletics) erreichten Rang 2 und 3. Vor Jahresfrist hatten die OL-Spezialistin und der Swiss Starter 2014 (Team Marathon) mit einer ähnlichen Laufzeit noch Platz 6 belegt.

Severin Sager Leader im U23-Männerteam
Als bester Schweizer erwies sich diesmal indes Severin Sager (LC Fortuna Oberbaselbiet). Der Schweizer U23-Meister über 1500 und 5000 m, 2010 bereits Cross-EM-Teilnehmer bei den Junioren, führte als Gesamtzweiter ein bestechendes U23-Männerteam an. Dazu gehörten auch Alexandre Jodidio (4./CABV Martigny), Adriano Engelhardt (5./US Ascona) und Janik Niederhauser (6./GG Bern). Die drei klassierten sich nach einem packenden Sprint in derselben Sekunde.

Vorqualifikation bestätigt
Bei den U23-Frauen bestätigte die letztjährige U20-Cross-WM-Teilnehmerin Priska Auf der Maur (TV Erstfeld) ihre Vorqualifikation über die 5000-m-Challenge. Dasselbe gilt für Pascal Ungersböck (SA Bulle), den Schweizer Juniorenmeister über 5000 m. Beide haben in Biel als Kategoriensieger bewiesen, dass der Weg Richtung Cross-EM (9. Dezember) stimmt. Und auch mit der U20-Siegerin Barblin Remund (ST Bern) ist wieder zu rechnen, nachdem sie im Sommer nicht richtig in Tritt gekommen war.   

Fabienne Schlumpf mit Auslandsieg
Nicht in Biel am Start waren Fabienne Schlumpf (TG Hütten) und Christoph Ryffel (ST Bern), allerdings aus unterschiedlichen Gründen. Die Steeplespezialistin, die letzten Sommer nur um eine halbe Sekunde an der Bahn-EM-Limite vorbeigeschrammt war, gewann am Samstag beim deutschen Cross-Cup in Pforzheim sowohl die U23-als auch die Frauenkategorie.

Christoph Ryffel von Hund gebremst
Ryffel wiederum, im vergangenen Jahr Vierter und bester Schweizer in Biel, zog sich letzten Donnerstag eine Bänderüberdehnung zu, als er im Training einem Hund ausweichen musste und zu Fall kam. Mit seiner 5000-m-Bestleistung von 14:05,71 Minuten bereits für die Cross-EM vorqualifiziert, muss der 23-Jährige noch ein entsprechendes Resultat bei einem Cross im Ausland nachliefern. Gelegenheit bietet sich ihm am 25. November in Tilburg (Ho). Am gleichen Tag werden in Darmstadt (De) dann auch die definitiven EM-Tickets in den U20- und U23-Kategorien vergeben.

Bieler Cross. Männer (8 km/U23-EM-Selektionslauf): 1. Bernard Matheka (Ken) 24:11. 2. (1. U23) Severin Sager (LC Fortuna Oberbaselbiet) 0:36 zurück. 3. Christian Mathys (Biel/Bienne Athletics) 0:48. 4. (2. U23) Alexandre Jodidio (CABV Martigny) 0:57. 5. (3. U23) Adriano Engelhardt (US Ascona) 0:57. 6. (4. U23) Janik Niederhauser (GG Bern) 0:57. - U20 (6,4 km/EM-Selektionslauf): 1. Pascal Ungersböck (SA Bulle) 19:56. 2. Florian Lussy (LA Nidwalden) 0:18. 3. Andriu Deplazes (LAC TV Unterstrass) 0:36.

Frauen (6,4 km/U23-EM-Selektionslauf). 1. Jane Muia (Ken) 22:43. 2. Brigitta Mathys (Biel/Bienne Athletics) 0:10. 3. (1. U23) Priska Auf der Maur (TV Erstfeld) 0:32. - U20 (4,8 km/EM-Selektionslauf): 1. Barblin Remund (ST Bern) 17:18. 2. Lea Laib (Amriswil-Athletics) 0:23. 3. Livia Hofer (ST Bern) 0:31.

Pforzheim (De). Internationales Cross. Frauen (6 km): 1. (1. U23) Fabienne Schlumpf (TG Hütten) 21:44.

Text: swiss-athletics.ch
Fotos: athletix.ch