News vom6. November 2012

Kenianische Favoriten beim Bieler Cross

Acht Mal hat in den letzten 15 Austragungen bereits ein kenianischer Läufer das Bieler Cross für sich entschieden. Eine Siegerin aus der ostafrikanischen Läuferhochburg gab es in Biel hingegen noch nie. In diesem Jahr stehen die Chancen jedoch ausgezeichnet, dass beide Tagessiege und damit auch die von Certina gesponserten Uhren als Siegespreise nach Kenia gehen. Jane Muia, unter anderem zweifache Siegerin des Grand Prix von Bern, startet als grosse Favoritin ins 6,4 Kilometer lange Rennen im Längholzwald. Ein Blick auf die Startliste zeigt, dass Muia derzeit ziemlich konkurrenzlos dasteht. Doch das kann sich bis Sonntag bekanntlich noch ändern. Im letzten Jahr hatte sich der spätere Sieger Alemayehu Bulti Wodajo, wie viele Volksläufer, erst am Renntag nachgemeldet.
Ohne derartig hochkarätige Nachmeldungen startet allerdings auch bei den Männern ein Kenianer als klarer Favorit. Bernard Matheka war einst gar kenianischer Juniorenmeister im Cross und hat heuer mit Rekordzeiten den Rooseelauf und den Badener Limmatlauf für sich entschieden. Wie seine Landsfrau Muia startet er erstmals in Biel.

Kann Ryffel Matheka fordern?
Gefordert wird Matheka in erster Linie von Christoph Ryffel, einem der schnellsten Langstreckenläufer des Landes. Der 23-jährige Sohn des früheren Olympia-Silbermedaillengewinners Markus Ryffel, bereitet sich auf die in einem Monat in Budapest stattfindenden Cross-Europameisterschaften vor. „Christoph ist in starker Form. Er wird versuchen, Matheka das Leben möglichst schwer zu machen“, sagt Nationaltrainer Fritz Schmocker.

Besten Nachwuchsläufer in Biel
Schmocker selber wird nicht nur Ryffel, sondern auch rund 20 Läuferinnen und Läufer im U23- und U20-Alter genaustens beobachten. Das Bieler Cross gilt in diesen Nachwuchskategorien erneut als erster Selektionslauf für die Cross-EM. Entsprechend werden die stärksten Nachwuchsläufer der Schweiz beim Bieler Cross teilnehmen und die Teilnehmerfelder aufwerten.

Schafft es Christian Mathys aufs Podest?
Unter näherer Beobachtung des Lauf-Nationaltrainers steht auch der Busswiler Pilot Christian Mathys (Biel-Bienne Athletics). Seit Kurzem gehört er gar dem Förderprogramm Swiss Starters 2014 an – in welchem der Schweizerische Leichtathletik-Verband Athletinnen und Athleten mit Qualifikationschancen für die Leichtathletik-EM 2014 in Zürich speziell fördert. „Mein Ziel ist die Team-Qualifikation im Marathon“, sagt Mathys, der nächsten Frühling in Rotterdam sein Marathon-Debüt geben will.
Aus dem Marathontraining heraus bestreitet Mathys somit am Sonntag das Bieler Cross. Bereits im Vorjahr war er als Sechster bester Seeländer.

Je nach Rennverlauf winkt nun gar der erste Podestplatz eines Seeländers seit 2005 (Walter Jenni). „Eine Prognose ist schwierig. Ich fliege diese Woche nach Bangkok und werde erst am Samstagmorgen wieder in Zürich landen“, gibt sich der Swiss-Pilot zurückhaltend. Dass er in Form ist, bewies der 25-jährige Seeländer am letzten Wochenende allerdings auf eindrückliche Art und Weise. Bei der Gurten Classic entschied Mathys zuerst das 8,4 Kilometer lange Kurzrennen für sich, fuhr mit der Standseilbahn vom Ziel auf dem Gurten wieder zurück ins Tal und stand 49 Minuten nach dem ersten Zieleinlauf erneut an der Startlinie. Auch beim Hauptrennen über 15 Kilometer war Mathys nicht zu schlagen. „Am Hartesten waren die beiden Goldvreneli-Sprints nach jeweils 1,9 Kilometern“, sagt der Läufer von Biel-Bienne Athletics. Auch diese beiden zusätzlichen „Intervall-Übungen“ entschied er in beiden Rennen für sich…

Jugendcross als Talentschmiede – Nachmeldungen möglich
Bereits am Sonntagmorgen findet das weit über das Seeland beliebte und bekannte Bieler Tagblatt Jugendcross statt. Die jungen Laufbegeisterten werden auf Distanzen zwischen 500 und 3700 Metern ihre Ausdauer unter Beweis stellen. Bereits vor dem Jugendcross werden die (Nordic) Walker auf ihre 8 Kilometer lange Runde geschickt.
Kurzentschlossene haben in allen Kategorien die Möglichkeit, sich bis eine Stunde vor dem Start bei der Schulanlage Linde nachzumelden. Die Veranstalter von Biel-Bienne Athletics rechnen auf Grund des Voranmeldestands mit rund 400 Teilnehmern.

Sonntag 11. November 2012. Bieler Cross bei der Schulanlage Linde in Biel. Zeitplan: 10:30 Uhr: Nordic Walking (8000 m). 11:00 bis 12:00 Uhr: Bieler Tagblatt Jugendcross (diverse Distanzen zwischen 500 m und 3700 m für Jahrgänge 1995 und jünger). 12:25 Uhr: Start Frauen (U20, U23, Elite und W30) über 6400 m (U20: 4800 m). 13:00 Uhr: Start Männer (U20, U23, Elite, M30) über 8000 m (U20: 6400 m). 13:45 Uhr: Start Seniorinnen und Senioren (M40 und W40 und älter) über 6400 m.

Kontakt:
Robert Moser, OK-Präsident, Tel. 032 342 27 83